Technik


STEUERGERÄT

Es enthält ein programmierbares Modul, das in der Lage ist ein spezifisches elektromagnetisches Signal zu verifizieren.

Die magnetischen Feldstärken, die erzeugt werden liegen zwischen 3 und 100yT.

 

Es sind sich wiederholende „Signalblöcke“, die in einer festgelegten Häufigkeit wiederholt werden und schlussendlich eine Gesamt-Therapiezeit von ca. 58 Minuten bilden.

 

Der Code eines Signal- Blocks unterliegt dem Patentschutz.

 

MAGNETFELD DES APPLIKATORS

Der Applikator (vorerst als Matte) erzeugt ein sehr spezifisches Magnetfeld in einer spezifischen Magnetfeldrichtung.

 

Prinzipiell wird hierdurch der gesamte Körper des Menschen in den Einflussbereich des externen impuls7  Feldes gebracht.

 

Ein für den Therapie Applikator geeignetes elektromagnetisches Feld wird durch Drahtspulen erzeugt. Es wurde eine Spule in

die Liege eingebaut, die im Solar -Plexus Gebiet ein Feld von ventral (bauchseitig) nach dorsal (rückseitig) erzeugt.

 

Daher ist die korrekte Lagerung des Patienten wichtig und es wurde eine Markierung in Höhe Bauchnabel des Patienten angebracht. Die Magnetfeldstärken orientieren sich an der Größenordnung des Erdmagnetfeldes.

Dieses beträgt in Mitteleuropa ca. 50 µTesla.

 

Zur Dimensionierung der in die Patientenauflage integrierten Spule wurde ein Magnetfeld mit maximal100 µTesla Flussdichte angesetzt, welche allerdings - entsprechend dem Signalcode – nur sehr kurzfristig erreicht wird.

 

Zur Abschätzung der erforderlichen Ströme und Spannungen dient das Modell der geraden Zylinderspule.

 

Fließt durch diese ein Strom der Stärke I  so wird im Inneren der Spule ein homogenes magnetisches Feld der Stärke H  erzeugt.

Im Falle einer Zylinderspule gilt der Zusammenhang = Formel siehe Seitenende *1

 

wobei die Länge und n  die Anzahl der Spulenwindungen bezeichnet.

Die magnetische Flussdichte (Einheit 1T = 1Tesla) errechnet sich aus der magnetischen Feldstärke und der magnetischen Feldkonstante µ0   Formel siehe Seitenende *2

Der Vorteil der großflächigen Feldtherapie besteht in der Möglichkeit den gesamten Menschen und damit sein gesamtes energetisches System zu behandeln.

 

Der Applikator dient der Ganzkörperbehandlung und ist bei allen Beschwerden zielführend einsetzbar, insbesondere da stressbedingte Symptome ihre Ursache im Kopf haben, aber den ganzen Körper tangieren.

 

Die eigentliche therapeutische Wirkung wird durch Modulation der Stromstärke und somit der magnetischen und

elektrischen Feldstärke erreicht. Die elektrischen Gleichstrom-Parameter werden über das Steuergerät so abgestimmt

in die Matte transformiert, dass die gewünschten Magnetfeldstärken erzeugt werden.

 

Aus übergroßer Vorsicht und aus juristischen Gründen wurden Kontraindikationen definiert.

Nicht behandelt werden sollten daher folgende Patientengruppen:

Schrittmacherpatienten

Patienten mit elektrisch implantierten Geräten (z.B. Insulinpumpe)

Anfallsleiden

Tumorleiden (jünger als 5 Jahre)


*1  Fließt durch diese ein Strom der Stärke I  so wird im Inneren der Spule ein homogenes magnetisches Feld der Stärke H  erzeugt. Im Falle einer Zylinderspule gilt der Zusammenhang = 

*2  wobei die Länge und n  die Anzahl der Spulenwindungen bezeichnet.

Die magnetische Flussdichte (Einheit 1T = 1Tesla) errechnet sich aus der magnetischen Feldstärke und der magnetischen Feldkonstante µ0  



Die Technische Beschreibung zu impuls7

steht zum Download bereit >

Download
Impuls7_TechnischeDoku.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.5 MB


Dr. med. Knut Pfeiffer

Facharzt für Innere Medizin

 Akademische Lehrpraxis der LMU München

Augsburgerstraße 4  |  80337 München

Telefon: +49 89-260 44 20

Fax: +49 89-267 345

E-Mail: info@dr-knutpfeiffer.de

Bei Fragen und Terminvereinbarungen

stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne

an der Anmeldung oder telefonisch unter

+49  89 - 260 44 20 zur Verfügung.

                 

Sprechstunden:

Montag, Dienstag, Donnerstag:

8:00 bis 12:30

14:00 bis 18:00 |  sowie nach Vereinbarung

Mittwoch:

8:00 bis 16:00  durchgehend

Freitag:

8:00 bis  12:30  |  sowie nach Vereinbarung